Oper von Sergej S. Prokofjew

Die Liebe zu drei Orangen

Oper von Jules Massenet

Cendrillon (Aschenputtel)

Erich Wolfgang Korngold

Die tote Stadt

OK
Diese Website verwendet Cookies, um alle Funktionen der Website bereitzustellen. Weitere Informationen erhalten Sie unter Datenschutzerklärung und Cookie-Richtlinie.
OK
Sie haben 'ne Frage?
Hier gibt es Antworten ...

Telefonservice
Telefon (030) 47 99 74 00 | Fax 90
Mo bis Sa 9-20 Uhr | Sonn- & Feiertage 14-20 Uhr
E-Mail info@komische-oper-berlin.de

Opernkasse
Unter den Linden 41
10117 Berlin
Mo bis Sa 11-19 Uhr
Sonn- & Feiertage 13-16 Uhr

Was suchen Sie?


Festival Bernstein 100

Marlon Brando in »On the waterfront«

Bernsteins Musik zum Film live gespielt
Lunch Talk / in English

»Candide« in the Time of Trump

Mit Nina Bernstein Simmons und Jamie Bernstein, Michael Steinberg, Prof. Dr. Ethel Matala de Mazza und Barrie Kosky unter der Gesprächsleitung von Journalist Adam Joachim Goldmann
Radikal modern! Generalmusikdirektor Ainārs Rubiķis und der multitalentierte Fazıl Say, Komponist, Dirigent und Ausnahmekünstler am Klavier, präsentieren mit Leonard Bernsteins Sinfonie Nr. 2 The Age of Anxiety ein amerikanisches Schlüsselwerk des 20. Jahrhunderts. Die von Wystan Hugh Audens Monumentaldichtung über das »Zeitalter der Angst« inspirierte Tondichtung wird kontrastiert von Anton Bruckners hochromantischer 7. Sinfonie.
© Marco Borggreve
Radikal modern! Generalmusikdirektor Ainārs Rubiķis und der multitalentierte Fazıl Say, Komponist, Dirigent und Ausnahmekünstler am Klavier, präsentieren mit Leonard Bernsteins Sinfonie Nr. 2 The Age of Anxiety ein amerikanisches Schlüsselwerk des 20. Jahrhunderts. Die von Wystan Hugh Audens Monumentaldichtung über das »Zeitalter der Angst« inspirierte Tondichtung wird kontrastiert von Anton Bruckners hochromantischer 7. Sinfonie.
© Marco Borggreve


Cendrillon (Aschenputtel)

Märchenoper von Jules Massenet
Eine verunglückte Ballerina, die sich als Aschenputtel vor stiefmütterlichem Leistungsdruck und neidischen Schwestern in die rettenden Arme der großen, wahren, einzigen Liebe flüchtet: Damiano Michielettos realistisch-ironische Inszenierung dieser Opernrarität, mit Sopranistin Nadja Mchantaf in der Titelpartie und Mezzosopranistin Karolina Gumos als Märchenprinz, überrascht »mit ihrem zauberhaft leichten Theaterspiel« [taz].
Eine verunglückte Ballerina, die sich als Aschenputtel vor stiefmütterlichem Leistungsdruck und neidischen Schwestern in die rettenden Arme der großen, wahren, einzigen Liebe flüchtet: Damiano Michielettos realistisch-ironische Inszenierung dieser Opernrarität, mit Sopranistin Nadja Mchantaf in der Titelpartie und Mezzosopranistin Karolina Gumos als Märchenprinz, überrascht »mit ihrem zauberhaft leichten Theaterspiel« [taz].
Cendrillon (Aschenputtel)

Im Angesicht der Wirklichkeit

Regisseur Damiano Michieletto über freie Entscheidungen, Märchen und die Gegenwart der Liebe

Künstler in Russland
Kirill Serebrennikov
unter Arrest
Seit August 2017 ist Theaterregisseur und Filmemacher Kirill Serebrennikov von den russischen Behörden in seiner Heimat Moskau unter Hausarrest gestellt. Vorgeworfen wird ihm die Unterschlagung von Fördergeldern. Eindeutige Beweise hierfür wurden bisher jedoch nicht vorgelegt. Der Hausarrest, der mit einer umfassenden Kontaktsperre einhergeht, kommt einem Berufsverbot gleich ... Die Chronologie der Ereignisse, Pressebeiträge und Dokumentationen sind auf dieser Seite zusammengestellt, damit Sie sich ein Bild machen können!

Künstler gegen rechts

#unteilbar

Mehr als 90 Berliner Kulturinstitutione haben sich zusammengeschlossen und eine Erklärung der »Vielen« unterzeichnet. Sie wollen damit ein Signal gegen rechtspopulistische und völkisch-nationale Strömungen setzen.